Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte

 

 

ist die

 

- der (1) von Savigny, Eichhorn und Göschen  begründeten Zeitschrift für geschichtliche Rechtswissenschaft (1815-1845)

und der (2) von Reyscher/Wilda als Ausgleich für die zunehmende Romanisierung von 1839 bis 1861 veröffentlichten (germanistischen) Zeitschrift für deutsches Recht und deutsche Rechtswissenschaft (20 Bände) ab 1861 folgende

 (3) (von Böhlau/Merkel/Roth/Rudorff/Bruns zunächst als Zeitschrift für Rechtsgeschichte herausgegebene) -

1880 in eine germanistische Abteilung und eine romanistische Abteilung gegliedert aus Finanzgründen

in Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte (Bruns/Roth/Böhlau/Pernice) umbenannte

und 1911 um eine kanonistische Abteilung erweiterte

Zeitschrift für rechtsgeschichtliche Forschungen und Besprechungen

 („Deutschlands berühmteste Zeitschrift“).

Lit.: Mayer-Maly, T., ZRG RA 100 (1983), 1

 

 

Erscheint im

 

 

Verlag Böhlau

(Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte)

Germanistische Abteilung

Kanonistische Abteilung

Romanistische Abteilung

 

Herausgeber

 

Adressen

 

Aufsätze und Miszellen

http://www.phil.uni-erlangen.de/~p1ges/zfhm/zrgga1.html

= http://www.erlangerhistorikerseite.de

 

Rezensionen

 

 

1981     1982     1983     1984     1985     1986     1987     1988    1989     1990

1991     1992     1993     1994     1995     1996     1997     1998     1999    2000

2001     2002     2003     2004     2005     2006     2007     2008     2009     2010

 

 

 

 

 

 

Diese Seiten werden auf einem Server der Universitaet Innsbruck gehostet und unterstehen diesen Richtlinien.