>> START  >> Kunstdenkmäler  >> Denkmäler, Brunnen, Wegkreuze

DIE BRUNNEN IN DER KRIPPENGASSE

Der Brunnen am nördlichen Ende der Krippengasse ist der letzte, der den alten Typ des dörflichen Gebrauchsbrunnens - fürs Wasserholen und zur Tränkung des Viehs - noch einigermaßen erhalten hat. Wie das Zementbecken zeigt, ist allerdings auch er nicht sonderlich alt.

Schöner gestaltet, dafür aber auch nur noch dekorativ genutzt ist der weiter unten in der Krippengasse gegenüber dem Gasthaus Stern gelegene Brunnen mit der Inschrift: "18-89 F. Kopp". Nach dieser Inschrift stammt er unmittelbar aus der Zeit nach der Errichtung der Arzler Wasserleitung.


Haben Sie Anregungen, Hinweise, Korrekturvorschläge? Haben Sie Material (Photos, Dokumente, Überlieferungen...), das Sie zur Verfügung stellen wollen?
Bitte melden Sie sich!

Dietrich Feil
General-Feurstein-Straße 13
6020 Innsbruck/Arzl


(C) Dietrich FEIL, Innsbruck/Arzl, 2002
 
Diese Seiten werden auf einem Server der Universitaet Innsbruck gehostet und unterstehen diesen Richtlinien.