>> START  >> Kunstdenkmäler  >> Kapellen

PESTFRIEDHOF

Eine ziemlich genaue Beschreibung des Pestfriedhofes mit verschiedenen Detailskizzen wurde am 27. 10. 1955 von Adolf Schuler angefertigt. Sie befindet sich im Stadtarchiv Innsbruck (B 372/h und B 373/h). Hier diese Beschreibung:

Pestkapelle in Mühlau mit Friedhof

Standort: Nördlich des Bühels hinter dem Kalkofen Mayr, halbwegs zwischen Mühlau und Arzl, und westlich des Steinbruches.

a = ca. 1 m Abstand
b = 16 Schritte à ca. 0,75 m = 12 m
c = 10 Schritte à ca. 0,75 m = 7,5 m
ca. 19,5 m Friedhofslänge
Inneres der Kapelle:

Nr. 6 = in der Mitte großes Christuskreuz, Holz geschnitten
Nr. 1 = 1 Votivtafel auf Blech gemalt, ein Totengerippe mit Mantel und Sense, links davon 1 Engel Brot an Arme austeilend, und rechts kranke Leute mit Krücken und kranken Kind.
darunter steht: Als im Jahre 1643 in der Gemeinde die Pest war ... gerufen haben ... Hunger und Krieg und vor einem jähen Tot. Mein Jesus Barmherzigkeit.
Nr. 4 = Holz geschnitzte hl. Maria, ca. 60 cm hoch
Nr. 5 = Holz geschnitzter hl. Johannes, ca. 60 cm hoch
Nr. 2 = auf Blechtafel gemalt; die armen Sünder im Fegefeuer, in der Mitte oben göttl. Herz Jesu
Nr. 3 = linke Seitenwand; auf Holztafel gemalt, Leute und Nonne im Fegefeuer, in der Mitte oben Kelch mit Hostie.


Haben Sie Anregungen, Hinweise, Korrekturvorschläge? Haben Sie Material (Photos, Dokumente, Überlieferungen...), das Sie zur Verfügung stellen wollen?
Bitte melden Sie sich!

Dietrich Feil
General-Feurstein-Straße 13
6020 Innsbruck/Arzl


(C) Dietrich FEIL, Innsbruck/Arzl, 2002

Diese Seiten werden auf einem Server der Universitaet Innsbruck gehostet und unterstehen diesen Richtlinien.