>> START  >> Kunstdenkmäler  >> Pfarrkirche

DER BILDSCHMUCK DES INNENRAUMES


Blick in den Chor mit dem Hauptaltar

Während die Pfarrkirche von Arzl außen scheinbar weitgehend den Eindruck des gotischen Baues bewahrt hat (nur Turmhelm und Portal erinnern hier deutlich an die späteren Umbauphasen, bei der Gliederung der Außenwände durch Brekzienpfeiler ist weniger auffällig, daß es sich um barocke Zutat handelt), dominieren im Inneren Barock, Rokoko und der Nazarener-Stil des 19. Jahrhunderts. Zurückhaltend sind demgegenüber die durch liturgische Bedürfnisse motivierten Zutaten des 20. Jahrhunderts.

Der Hochaltar

Malereien und Stukkaturen der Decke

Die Kanzel

Der Kreuzweg

Volksaltar und Lesepult

Einzeldenkmäler und Details

Alte und neue Orgel

     



Haben Sie Anregungen, Hinweise, Korrekturvorschläge? Haben Sie Material (Photos, Dokumente, Überlieferungen...), das Sie zur Verfügung stellen wollen?
Bitte melden Sie sich!

Dietrich Feil
General-Feurstein-Straße 13
6020 Innsbruck/Arzl


(C) Dietrich FEIL, Innsbruck/Arzl, 2002
 
Diese Seiten werden auf einem Server der Universitaet Innsbruck gehostet und unterstehen diesen Richtlinien.