>> START  >> Ort  >> Straßen

WEINBERGGASSE

Die Weinberggasse führt von der Arzler Straße nach Norden zum Canisiusweg und ist nach Schlöglgasse, Krippengasse und Schnellmanngasse die letzte der alten Querstraßen zur ehemaligen Hauptdurchzugsstraße auf der Linie Alois-Schrott-Straße und Johannesgasse.

Ähnlich dem Seidenweg erinnert könnte auch sie an etwas erinnern, was es in Arzl längst nicht mehr gibt: Weinberge eben. Allerdings ist gegenüber der Vorstellung, es habe in größerem Umfang Weinbau in Arzl gegeben, einige Vorsicht angebracht...


EINZELBAUTEN

ehemals Weinberggasse Nr. 6
Das mittlerweilen abgerissene Haus Weinberggasse Nr. 6 ("Wurger") bewahrte an seiner Südost-Ecke einen im Kern in das 13. Jahrhundert zurückreichenden mittelalterlichen Wohnturm mit Bruch- und Rollsteinmauerwerk, der bis zum Dachansatz erhalten war. Es war einer der letzten Reste des mittelalterlichen Dorfes...
Der Bauernhof selbst gehörte im Wesentlichen in das 15. Jahrhundert.


Grundriss und Außenansichten nach ÖKT XLV 602 Abb. 693
Außenansicht und Details eines zugemauerten Fensters und einer Wandnische im Turminneren
(ÖKT XLV 602f. Abb. 694-696*)

Ansicht von der Westseite (Weinberggasse)
nach Auer (1984) 166 Abb. 49 (© Dr. Gerd AUER, Hall i.T)

Haben Sie Anregungen, Hinweise, Korrekturvorschläge? Haben Sie Material (Photos, Dokumente, Überlieferungen...), das Sie zur Verfügung stellen wollen?
Bitte melden Sie sich!

Dietrich Feil
General-Feurstein-Straße 13
6020 Innsbruck/Arzl


(C) Dietrich FEIL, Innsbruck/Arzl, 2002

* In ÖKT XLV a.O. sind die Bildunterschriften für Abb. 695 und 696 vertauscht. (^)
Diese Seiten werden auf einem Server der Universitaet Innsbruck gehostet und unterstehen diesen Richtlinien.