BENÜTZUNGSHINWEISE ZUR KAISERLISTE

Die Liste enthält alle Kaiser und kaiserlichen Familienangehörigen etc., von Augustus bis zu Theodosius I. und seinen Söhnen, die in der Reichsmünzprägung vorkommen. Aus diesem Grunde sind vor allem einige der Usurpatoren aus der Mitte des 3. Jh., von denen keine Münzen bekannt sind, und kaiserliche Familienangehörige, für die nur Lokalprägungen belegt sind, nicht erfaßt.
Personen, die den Augustus-Titel nicht getragen/beansprucht haben, d.h. nicht "Kaiser" gewesen sind, sind in der Liste mit * bezeichnet.
Bei den einzelnen Abschnitten gibt die erste Zeile den heute geläufigen Namen des Kaisers samt Regierungsdaten, die offiziellen antiken Namen sind im folgenden angeführt.
Zu beachten ist, daß vor allem die langen Namen der späteren Kaiserzeit kaum je vollständig auf den Münzen wiedergegeben sind.
Ehren- und Siegerbeinamen sind nur dann gesondert erwähnt, wenn sie nicht vom Anfang der (Allein-) Regierung an geführt wurden.
Für die Kaiser von Augustus bis Diocletianus sind ferner die tribuniciae potestates, die Konsulate und die imperatorischen Akklamationen angegeben. Für die spätere Zeit wurde darauf verzichtet, weil alle diese Angaben nie mehr auf Münzen erscheinen.

Die Daten zur Kaisergeschichte beruhen im wesentlichen auf D. KIENAST, Römische Kaisertabelle. Grundzüge einer römischen Kaiserchronologie (1990) . Auf dieses Werk wird für die Quellenbelege, die Literatur und vor allem die Diskussion der im folgenden mit "?" bezeichneten, unklaren Punkte der Kaisergeschichte verwiesen.
Die Zusammenstellung von Münzstätten und Legenden beruht vor allem auf H. MATTINGLY - E. SYDENHAM u.a., The Roman Imperial Coinage, I-X (1923-1994) [RIC] . Auch dort, wo die Zuordnungen des RIC zum Teil stark umstritten sind (betrifft v.a. die 2. H. 3. Jh.), wurden sie im Sinne der Einheitlichkeit übernommen. Auf dieses Werk ist für jede genauere und zitierfähige Bestimmung von Münzen zu verweisen.

Zurück

Diese Seiten werden auf einem Server der Universitaet Innsbruck gehostet und unterstehen diesen Richtlinien.