Fri Jun 24 21:04:58 CEST 2011

kbibtex-0.3 packages for Ubuntu

I have built packages of the new kbibtex version 0.3 based on KDE 4 for Ubuntu Lucid, Maverick and Natty in my ppa. Please report any problems you encouter with these packages which are not application bugs directly to me (see contact).


Posted by Raimar | Permanent link | File under: gnu_linux

Thu Apr 28 00:09:36 CEST 2011

Mathematica: "Indeterminate expression 0^0 encountered."

Mathematica treats the expression 0^0 (that is Power[0,0]) as indeterminate. That might be mathematically accurate, but sometimes it is extremely useful to define 0^0=1. Interestingly enough, when evaluated with a as a symbol, Mathematica simplifies a^0 to 1 without conditions on a. Of course you could always add If-statements to your code to capture the special case 0^0 and make it behave the way you want, but there is an easier solution:

Unprotect[Power];
Power[0,0]=1;
Protect[Power];

After this, 0^0 will evaluate to 1. If you need this in numerical calculations, you should define Power[0 | 0., 0 | 0.] = 1;, which also includes the case 0.^0..


Posted by Raimar | Permanent link | File under: mathematica

Mon Nov 15 20:37:41 CET 2010

An instance of nm-applet is already running.

This error message displayed by the Gnome NetworkManager applet can be very misleading. In some cases, nm-applet claims that another instance of itself is running even when this is obviously not true. In fact, any other client registered with NetworkManager will trigger this error message when you try to start nm-applet. For example, this could be a running instance of knetworkmanager, or even the KDE daemon kded4 (check if systemsettings -> Startup and Shutdown -> Service Manager -> NetworkManager User Settings Service is enabled).


Posted by Raimar | Permanent link | File under: gnu_linux

Sun Oct 10 23:34:24 CEST 2010

Tele2 (AT) mit Fritz!Box Fon 7170, Umstellung Annex B -> Annex A

Der Router, der von Tele2 mitgeliefert wird (Tilgin VOOD), ist so ziemlich der benutzerunfreundlichste Router, den ich je hatte. Wenn er mal eingerichtet ist und läuft ist er zwar relativ zuverlässig, aber das Webinterface ist ein Graus, und beim Hochfahren verschluckt er sich schon mal, hat dann keine DSL-Verbindung aufgebaut und muss nochmal neu gestartet werden. Außerdem habe ich keine Möglichkeit entdeckt, mich direkt auf dem Router einzuloggen bzw. alternative Firmwares aufzuspielen oder ähnliches. Zum Glück habe ich noch eine inzwischen schon recht betagte Fritz!Box Fon 7170, die bisher hinter der Vood als normaler client angeschlossen war und hauptsächlich für das Voip für Telefonate nach Deutschland zuständig war. Mit einer modifizierten Firmware (freetz) hat sie sich außerdem um den OpenVPN Tunnel in die Uni gekümmert. Dabei hat die Fritz!Box natürlich auch ein DSL Modem und kann sich um das WLAN kümmern. Sie ist dem VOOD haushoch überlegen, erst recht wenn sie mit einem freetz image läuft. Um sie als DSL-Modem in Österreich zu verwenden, muss man ihr allerdings zunächst Annex A beibringen.


read more...

Posted by Raimar | Permanent link
Diese Seiten werden auf einem Server der Universitaet Innsbruck gehostet und unterstehen diesen Richtlinien.