Regeneration und Entwicklung

    Startseite    zurück    mail senden



Forschung  |   Literatur  |   CV    



Meine Forschung beschäftigt sich mit kleinen wurmförmigen Organismen, die im Meer leben. Das Besondere dieser Tiere ist ihr hohes Regenerationsvermögen. Schneidet man die Tiere in zwei Hälften, so können beide Teile in wenigen Tagen wieder zu kompletten Organismen auswachsen. Der Grund für diese außergewöhnliche Fähigkeit liegt in den Stammzellen. Auch die erwachsenen Tiere besitzen totipotente Stammzellen, also Stammzellen, die fähig sind sich in alle Zelltypen zu entwickeln, wie Muskelzellen, Nervenzellen oder Hautzellen.
Der Mensch hat diese Fähigkeit verloren. Mein Interesse liegt nun in der Erforschung der Mechanismen des Regenerationsvermögens dieser Tiere, sowohl in morphologischer, funktioneller und molekularer Hinsicht.




Robert Gschwentner
mail: robert.gschwentner@uibk.ac.at

 

Diese Seiten werden auf einem Server der Universitaet Innsbruck gehostet und unterstehen diesen Richtlinien.